Paciens 4Paciens 4

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Lippenkorrekturen, jede mit bestimmten Vorteilen und Grenzen, worauf im folgenden näher eingegangen werden soll.

Unterspritzungen:

Bei Unterspritzungsverfahren wird die Lippe mit einer weichen Substanz gefüllt, um ein volleres Aussehen zu erreichen. Die derzeit am häufigsten verwendeten injizierbaren Substanzen sind unten aufgeführt. Man unterscheidet zwischen auflösbaren ("resorbierbaren") und dauerhaften ("nicht-resorbierbaren" oder permanenten) Substanzen.

Auflösbare Substanzen:

Hyaluronsäure ist eine biotechnisch hergestellte, gelatineartige Substanz aus Hahnenkämmen, die nach heutigem Wissen keine Allergien oder sonstige Abstoßungsreaktionen auslösen kann. Hyaluronsäure wird in die Lippe mit einer kleinen Nadel eingespritzt. Weil der Körper langsam die Hyaluronsäure abbaut, halten die Resultate im allgemeinen zwischen fünf und sechs Monaten. Das Verfahren kann je nach Bedarf wiederholt werden. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen soll der Körper durch die Behandlung zur Produktion eigener Hyaluronsäure angeregt werden.

Eigenfett-Unterspritzungen werden ebenfalls mit kleinen Nadeln in die Lippen vorgenommen. Das verwendete Fett wird von einem anderen Bereich des Körpers geholt - häufig vom Bauch, der Taillenregion oder den Oberschenkeln - und wird gereinigt, bevor es in die Lippen eingespritzt wird. Ein Vorteil dieses Verfahren ist, dass es keine Möglichkeit einer allergischen Reaktion gibt. Prinzipiell kann das Ergebnis einer Eigenfett-Unterspritzung als dauerhaft bezeichnet werden, wenn man berücksichtigt, dass etwa 40-60 % der eingespritzten und sehr empfindlichen Fettzellen überleben. Aus diesem Grund muss bei der Unterspritzung zunächst überkorrigiert werden, um den anzunehmenden Volumenverlust über die ersten Monate zu kompensieren.

Reference Photos

A szakmai társaságok logóit csak érvényes tagsági viszonnyal rendelkező orvos használhatja!

www.ishrs.org BAHRS
 

 
 
 
 
 

Felkeltettük az érdeklődését? Lépjen velünk kapcsolatba!

Copyright © 1998-2007 Sikos Asthetische, Plastische Chirurgie All rights reserved
Nutzung unserer Website Sie genehmigen die Verwendung von Cookies im Rahmen der Richtlinie über Cookies enthalten.